Überspringen zu Hauptinhalt

Portrait der Raumpflegerin Karen Joy Schneuwyl: «quitt. ist für mich eine faire Lösung»

  • Überarbeitet:
  • Bernhard Bircher-Suits

Karen Joy Schneuwyl (54) stammt aus Jamaika und lebt in Zürich. Die Schweizerin spricht fliessend Englisch und Französisch und arbeitet temporär als Raumpflegerin. Von quitt.Arbeitgebenden erhalte sie faire Löhne.

Die Corona-Krise hat der Karen Joy Schneuwyl einen dicken Strich durch ihre Rechnung gemacht: «Ich habe während sechs Monaten in einem Asylzentrum in der Küche Arbeitserfahrung gesammelt. Mein Deutsch war aber noch nicht gut genug und die Corona-Krise führte zur temporären Schliessung der Küche. Ich verlor meinen Job.» Um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, hat sie danach Aufträge als Raumpflegerin angenommen. Die verheiratete Schneuwly sagt: «Ich habe für das Unternehmen Batmaid Reinigungen auf Abruf durchgeführt. Dieser Job war mir aber zu stressig und ich hatte kaum Zeit, durchzuatmen.» Bei Arbeitgebenden, welche ihre Anstellung mit Hilfe des quitt.Rundum-Services erledigen, spüre sie viel weniger Zeitdruck und erhalte «faire Löhne».

«Den quitt.Rundum-Service weiter empfohlen»
Den Rundum-Service von quitt. hat Karen Joy Schneuwyl nicht selbst entdeckt: «Ein schwedisches Paar aus Dübendorf hat mir vorgeschlagen, meine Anstellung in ihrem Haushalt mit Hilfe von quitt. zu administrieren.» Diese Lösung sei für sie interessant: «quitt. ist für mich eine faire Lösung. Damit sind mein Arbeitsvertrag und die Versicherungen sowie Sozialabzüge korrekt und mein Arbeitgeber erhält Unterstützung bei Fragen rund ums Anstellungsverhältnis. Ich kann mich zudem online über meinen Vertrag und die Lohnzahlungen informieren.» Den quitt.Rundum-Service habe sie daher auch anderen Reinigungshilfen und Arbeitgebenden empfohlen.

Suche